Teilnahme am Präsenzunterricht

Liebe Eltern unserer (nicht volljährigen) Schüler/innen,

der Schutz aller Personen, die im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus ein Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben, steht für alle Verantwortungsträger in den Kultusbehörden und den Schulen an erster Stelle.

Das bedeutet in der konkreten Umsetzung beispielsweise, dass Kinder, die selbst zu einer Risikogruppe gehören oder deren Eltern, Geschwister oder weitere im Haushalt lebende Personen zu einer Risikogruppe gehören, nicht zum Präsenzunterricht in der Schule erscheinen müssen.

Hier können Sie als Eltern oder Sorgeberechtigte über die Teilnahme Ihres Kindes am Präsenzunterricht entscheiden und Ihre Entscheidung über eine Nichtteilnahme der Schule unbürokratisch und ohne die Vorlage eines ärztlichen Attests mitteilen.

Unbürokratisch heißt in diesem Fall, dass wir auch eine Mitteilung an das Sekretariat über Telefon oder per E-Mail akzeptieren werden. Das Sekretariat wird die Klassenleitung in Kenntnis setzen.

Schülerinnen und Schüler, die wegen der lnfektionsgefahren die Schule nicht besuchen können, werden weiterhin von ihren Lehrkräften Fernlernangebote in Form von Arbeitsmaterialien für daheim erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Gerald Kiefer