Streitschlichter

Die Streitschlichter, auch Mediatoren genannt, sind Schüler, die euch Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Wir helfen euch eine Lösung zu finden für euren Konflikt. Wir sind die, die sich Zeit für euch nehmen, wenn es zu Tätlichkeiten kommt oder Schimpfwörter durch den Raum fliegen und ihr euch ungerecht behandelt fühlt. Wir sind selbst Schüler des Gymnasiums Walldorf und werden von Frau Bereswill und Frau Schwenteck ausgebildet und betreut. Auch Herr Pfeifer als Schulsozialarbeiter steht uns als zusätzlicher Ansprechpartner zur Verfügung. In regelmäßigen Abständen treffen wir uns zur weiteren Fortbildung.

P1030251

1. Reihe von vorn links: Nadine Wolter, Nadine Mayer, Berenike Walla, Barbara Matos Carvalho, Nina Schwenteck

2. Reihe: Anna Trunk, Fiora Blettner, Nele Böhm, Leoni Nieder, Emily Kramer, Sarah Hoffmann

3. Reihe: Hanna Eustachi, Barbara Mayer, Ann-Christin Wessendorf,Stefanie Steuer, Hildegund Bereswill

4. Reihe: Filip Boban, Lukas Staab, Lukas Ostertag, Pascal Schön

Fehlend:
Marc Edinger, Jana Waldi, Isabell Eckert, Christina Schweikert, Sophie Danner.

Was ist eine Streitschlichtung?

Eine Streitschlichtung ist ein Gespräch zwischen den zwei Schülern, die sich streiten, und zwei Mediatoren. Keiner eurer Lehrer bekommt zu Ohren, was wir besprechen. Wir sagen den Lehrern nur, ob die Schlichtung erfolgreich war. Streitschlichter sind keine „Bestrafer“, wir helfen euch, den Konflikt nach eurer Vorstellung zu lösen. Ihr müsst also absolut keine Angst vor uns haben. Das Ziel der Streitschlichtung ist, dass ihr einander besser versteht und klärt, wie ihr miteinander umgehen wollt. Die Streitschlichter hören euch zu, geben Tipps und passen auf, dass das Gespräch fair bleibt.

 

Wie kommt es zu einer Streitschlichtung?

Wenn ein Lehrer einen Konflikt bemerkt, dann wird er das Gespräch mit euch suchen und/oder euch anbieten, zu uns Streitschlichtern zu gehen. Wir nehmen dann Kontakt mit euch auf und versuchen einen guten Termin für die Schlichtung zu finden. Ihr könnt auch von euch aus mit uns in Kontakt treten. Es soll bald ein fester Treffpunkt eingerichtet werden.

 

Worum geht es bei einer Streitschlichtung?

Bei der Streitschlichtung geht es um die Einsicht beider Parteien. Ihr könnt bei uns einen Streit nicht verlieren. Da eure Sicht der Dinge wichtig für uns ist und wir sie ernst nehmen, könnt ihr mit unsrer Hilfe nur gewinnen. Wichtig ist für uns das gegenseitige Zuhören. Wir nehmen uns Zeit und entscheiden nichts über eure Köpfe hinweg. Also kommen wir häufiger zu einer fairen Lösung als Lehrer, da eure Lehrer oft einfach zu viel um die Ohren haben.

 

Unsere Spielregeln:

Damit die Arbeit mit uns funktioniert, gibt es klare Spielregeln, auf deren Einhaltung wir achten. Sie sollen eine faire und sachliche Atmosphäre garantieren. Gegenseitige Beschimpfung oder Schuldzuweisung haben hier keinen Platz. Außerdem ist es für uns extrem wichtig, dass jeder Teilnehmer ausreden darf. Stellt euch vor, jemand fällt euch immer ins Wort. Könnt ihr dann noch ruhig bleiben und euch auf euer Ziel konzentrieren?

 

Unsere Ausbildung:

Jeder von uns hat eine Ausbildung zum „Streitschlichter“ absolviert. Dabei haben wir verschiedene Konfliktfälle durchgespielt und gelernt, wie wir uns als Mediatoren am besten verhalten. Wir haben auch nützliche Tipps und Tricks gelernt, die wir gerne an euch weitergeben und die auch euch helfen können.